1 | 23.02.2015

Thema: Klimaschutz

Matthias Miersch,
SPD

Warum die Effizienzwende so wichtig ist ...

… der Klimawandel ist eine der größten und drängendsten globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. 

Für einen wirksamen Schutz des Klimas ist eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz unerlässlich. Nur durch eine schnelle Effizienzwende lässt sich das Ziel einer Minderung des CO2-Ausstoßes von 40% bis 2020 erreichen. Darüber hinaus belegen zahlreiche Studien, dass sich Energieeffizienzmaßnahmen grundsätzlich rechnen und somit die billigste Form zur Erreichung der Energiewende-Ziele darstellen. Energieeffizienz ist die sauberste, wirtschaftlichste und sicherste Ressource, die obendrein sofort verfügbar ist. Sie ist somit nicht nur eine tragende Säule für die Energiewende, sondern ist auch für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Volkswirtschaft von immenser Bedeutung. Mit der energetischen Sanierung von Gebäuden sind zudem Beschäftigung von Arbeitskräften und wirtschaftlicher Wachstum verbunden. 

 

2 | 25.03.2015

Johanna Kardel (Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.)

Obwohl viele Energieeffizienzmaßnahmen aus klimapolitischen und volkswirtschaftlichen Gründen durchaus sinnvoll sind und sich häufig auch von alleine rechnen, werden sie trotzdem nicht immer durchgeführt. Die Ursachen dieser „Effizienz-Lücke“ können in Informationsdefiziten, zu kurzen Refinanzierungszyklen oder in der Überkomplexität der Entscheidungen liegen. Der Versuch diese Hemmnisse abzubauen, kommt bei politischen Vorschlägen aber immer noch zu kurz.

So bleibt die energetische Sanierung von Gebäuden vielfach hinter den Potenzialen zurück, da es an mehr Qualitätssicherung, an unabhängigen und hochwertigen Informationsmöglichkeiten und natürlich nicht zuletzt an der Anschubfinanzierung mangelt. Solche Hürden müssen mehr auf die politische Agenda kommen und könnten beispielsweise mit dem Junckerschen Investitionsfonds oder dem neuen Kommunalinvestitionsförderungsfonds der Bundesregierung noch stärker adressiert werden. 

Ein Dialogangebot von:

    • B.A.U.M.
    • DENEFF
    • Deutsche Umwelthilfe
    • DGB
    • Deutscher Mieterbund
    • DNR
    • Forum Ökologisch Soziale Marktwirtschaft (FÖS)
    • Klima-Allianz
    • NABU
    • VBI
    • Verbraucherzentrale Bundesverband
    • WWF
    • eaD neu