04.11.2016

Thema: Ordnungsrechtliche Instrumente, Information & Beratung, Internationale Vorbilder, Klimaschutz

VBI-Stellungnahme zum Grünbuch Energieeffizienz

An vielen Stellen im Grünbuch wird Energieeffizienz leider gleichgesetzt mit Energieeinsparen. Energieeffizienz bedeutet allerd i ngs ei n klar definiertes Ziel, wíe eine warme Wohnung, die Beleuchtung eines Bürogebäudes oder den Transport über eine bestimmte Distanz mit weniger Energie zu erreichen. In der Vergangenheit hat Deutschland auch das Wirtschaftswachstum vom Energieverbrauch entkoppelt.

Bei Energieeffizienz geht es also nicht primär darum Energie zu sparen, denn das wäre Suffizienz. Dies würde bedeuten, die Wohnung weniger zu heizen und sich einen Pullover anzuziehen, die Beleuchtung herunter zu drehen und im Dunkeln zu essen oder Güter nicht so weit zu transportieren oder das Wirtschaftswachstum zu reduzieren, um Energie einzusparen.

Die Herausforderung für Energieeffizienz liegt nun in den einzelnen Technologien sowie deren Kombinationen.

Die Substitution fossiler Energieträger durch Erneuerbare ist notwendig für den Klimaschutz und die Minderung von CO2 Emissionen. Energieeffizienter sind solche Verbrennungsprozesse aber nicht zwingend. Insofern gehören Substitutionen nicht in das Grünbuch Energieeffizienz sondern in ein Grünbuch Klimaschutz und finden auch beim Klimaschutzplan 2050 des BMUB Berücksichtigung.

Download der Stellungnahme des VBI zum Grünbuch Energieeffizienz

Seite teilen:

Ein Dialogangebot von:

    • B.A.U.M.
    • DENEFF
    • Deutsche Umwelthilfe
    • DGB
    • Deutscher Mieterbund
    • DNR
    • Forum Ökologisch Soziale Marktwirtschaft (FÖS)
    • Klima-Allianz
    • NABU
    • VBI
    • Verbraucherzentrale Bundesverband
    • WWF
    • eaD neu